Mein Winterprojekt: Die gerenderte Jubiläumsstadt (Teil 2)

Es schneit mal wieder. Also muß ich kein schlechtes Gewissen haben, daß ich immer noch an meinem Winterprojekt arbeite.

Das Rathaus habe ich zwischenzeitlich in Mecabricks geladen. Dort habe ich bei der Migration verloren gegangene Teile ergänzt, Fensterscheiben eingefügt und hier und da ein paar Schönheitskorrekturen – etwa an der Uhr – vorgenommen. Beim gerenderten Zwischenergebnis sieht man einen deutlichen Qualitätsunterschied zum ersten Versuch.

Die Arbeiten am Hauptgebäude der Universität werden noch ein bißchen Zeit in Anspruch nehmen. Das Modell ist mit seinen fast 10.000 virtuellen Teilen so groß, daß ich beschlossen habe, es in mehrere Teile zu zerlegen, um den Bau angemessen fortsetzen zu können. Erst durch die Maßnahme war es mir möglich, einige Fehler zu identifizieren und zu korrigieren. Das Gebäude als solches habe ich nun auch in Mecabricks importiert und die ersten Eindrücke gefallen mir sehr gut.

Nun gilt es den Vorplatz grundlegend neu zu gestalten und mir Gedanken über Dekorationselemente zu machen. Auch erwäge ich, auch das Neue Museum, welches in der realen Welt direkt links neben dem Hauptgebäude steht, in die Szenerie aufzunehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Aufgebaut, Winterprojekt 2017/18 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.