Rezension: LEGO Legacy Heroes Unboxed – Leider nichts für Kinder

LEGO Legacy Heroes Unboxed (iOS, kostenlos mit In-App-Käufen)

Lego-Spiele sind normalerweise ein Spaß für Gelegenheitsspieler für mich: nicht zu schwer, trotzdem abwechslungsreich und mit subversivem Humor ausgestattet und gelegentlich gibt es sogar richtige Perlen, wie etwa Lego City Undercover*, ein wunderbarer GTA-Clone mit dem man sich tagelang, ach wochenlang, ach monatelang beschäftigen kann. (Zumindest wenn man wie ich ein zeitliches begrenzten Videospielkontingent hat, wie ich.) Grund genug für mich, daß viel beworbene “LEGO Legacy Heroes Unboxed” mal auf meinem iPhone zu installieren.

Die optische Aufmachung kommt sehr freundlich und qualitativ hochwertig daher und ich freute mich sehr, so viele bekannte und beliebte Minifiguren und Legosets zu sehen. Die Spielidee ist relativ einfach: Man stellt eine Mannschaft von Minifiguren zusammen und schickt diese dann auf Missionen um gegen anderen Minifiguren zu kämpfen. Werde diese besiegt, erhält man u.a. Materialien mit dem man neue Minifiguren erwerben bzw. bestehende Figuren aufwerten kann, damit man weitere, schwierigere Missionen überstehen kann, um – Trommelwirbel – wiederum andere Minifiguren erwerben bzw. aufwerten zu können.

Am Anfang macht das ganze sehr viel Spaß und man kommt schnell voran, aber nach nur kurzer Zeit ist das “Spielprinzip” offensichtlich: In diesem Spiel kommt man nur voran, wenn man regelmäßig ein bestimmtes Zeitkontingent in das Spiel investiert und/oder gleich Geld für virtuelle Spielinhalte ausgibt.

Einmal mehr hat man es hier also mit einem Free-to-Play Groschengrab zu tun, in dem nicht wirklich jemand gut ist, d.h. strategisches Denken oder schnelle Reaktionen belohnt wird, sondern fast ausschließlich “regelmäßige Aktivität” und/oder Investitionen von Echtgeld ausschlaggebend sind. LEGO tritt damit in die Schuhsohlen von Candy Crush, Farmville, Star Trek Timelines und anderen Spielen, was ich nicht verwerflich finde, wenn man sich an eine ausschließlich erwachsene Zielgruppe wenden würde. Bei LEGO handelt es sich aber nach wie vor um Spielzeug für jüngere Kinder und ich würde meinen Nachwuchs sicherlich nie erlauben, diese App zu installieren, weil sie einfach falsche Anreize setzt. Viel lieber greife ich da zu einem Vollpreistitel und hoffe, daß LEGO bezüglich dieser Art von Spielen noch mal seine Geschäftsstrategie überdenkt. So warne ich eher “LEGO Legacy Heroes Unboxed” als daß ich es empfehle.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.