Meine Highlights aus dem LEGO-Katalog 2017 (Jan-Jun)

Ein neues Jahr ist da und mit ihm ein neuer LEGO-Katalog. Ich habe ihn für Euch kurz durchgeblättert und möchte stichpunktartig meine Gedanken mit Euch teilen:

(1) Mit dem blauen Schnellzug (31054), dem Helikopter (31057) und dem Dinosaurier (31058) gibt es gleich drei neue, schöne Sets für den kleinen Geldbeutel (5-15€).

(2) Nach wie vor gruselig finde ich die Figuren der Friends-, Elves-, Disney-Serien. Diese sehen mir einfach zu wenig nach LEGO und zu sehr nach „Polly Pocket“. (Die Älteren erinnern sich. 😉 ) aus. Und das obwohl ich die Idee mit den Superhero Girls (erhältlich in Deutschland ab Februar) eigentlich toll finde.

(3) Das erste Mal verliebt habe ich mich 2017 in das „Stadthaus in der Parkstraße“ (31065) Für 49,99€ UVP gibt es ein detailliertes Haus, zwei tolle Minifiguren und einen Motorroller. Nur der Pudel ist nicht nach meinem Geschmack. Aber man muß über bestimmte Dinge auch hinwegsehen können. 😉

Foto 09.01.17, 15 14 18 (1)

(4) Geärgert hat mich die bereits zweite Preiserhöhung bei den Minifiguren innerhalb von kurzer Zeit. Anstatt den früheren 2,49€ ruft LEGO für die – durchaus sehr gelungene – LEGO Batman-Serie mittlerweile 3,99€ auf. Das ist dann nicht mehr wirklich ein Spielzeug, sondern mehr ein Sammlerobjekt.

(5) Durchweg großartig sind dagegen alle Lego Batman Movie Sets. Da kann man eigentlich fast keines hervorheben. Okay, der Lowrider (70906) ist dann vielleicht doch mein Favorit.

(6) Seit letztem Jahr hat LEGO die Mighty Micros im Programm. Hier bekommt man für einen 10er zwei Rennautos und zwei Superheldenfiguren. Eine sehr schöne Idee, obwohl ich 2016 mich schon ein bißchen darüber geärgert habe, daß die Superhelden keine „richtigen“ Legobeine besaßen, aber wenn die eigene Sammlung groß genug ist, kann man diese schnell austauschen. In diesem Jahr bin ich sehr enttäuscht von der Serie: Der Ironman sieht sehr klobig und billig aus und die anderen Superhelden, wie Wonder Woman und Batman, ziehen seltsame Fratzen. Will man so etwa die Käufer bewegen, doch große Sets für teueres Geld zu kaufen, nur um an die Superheldenfiguren zu kommen?!

Foto 09.01.17, 15 17 47

(7) Abschließend möchte ich anmerken, daß das Sortiment weiterhin sehr breit aufgestellt ist und viel, viel Spaß macht. Ein bißchen bedauere ich allerdings, daß es weiterhin keine „klassischen“ Weltraum- und Rittersets gibt. Aber beide Themenreihen werden momentan wohl durch Star Wars und die Nexo Knights verdrängt. Da hilft nur warten.

Dieser Beitrag wurde unter Aufgebaut, Shopping abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.